fr br es Holanda Ingles Buche 24 Stunden : info@greenperuadventures.com

Das Manu Biosphären Reservat 5 tage / 4 nächte

  • Reiseziel: Manu
  • Dauer: 5 tage
  • Preis pro person: $1290


Book Now

Reiseverlauf

Tag 1

Cusco – Nebelwald bis rio de oro lodge

Wir beginnen unsere Fahrt (ca 11 Std. incl. Stops) von Cusco aus mit dem privaten Bus hinauf in die Hochgebirgsregion der Anden auf 4000m. Nach einem kurzen Stop in Ninamarca, wo wir einen prä-Inka Friedhof besuchen, und im Kolonialort Paucartambo geht es den Andenostabhang hinab zum Nebelwald mit seiner üppigen Vegetation (Farne, Orchideen, Epiphyten etc.) bis hin zum Tiefland-Regenwald am Rio Madre de Dios. Sie werden atemberaubende Anblicke der Anden genießen und können Tiere beobachten, so z.B. den prächtigen Nationalvogel Perus, den `Gallito de las Rocas´ (Andenklippenvogel, Rupicola peruviana) beim Balzen nahe einer Lecke; ausserdem farbenfrohe Tangaren, Kolibris, Quetzals und mit etwas Glück die ersten Affen, wie z.B. Wollaffen. Am Nachmittag erreichen wir Atalaya (500m), von hier sind es nur 15 Minuten per Boot zu unserer Rio de Oro Lodge. Nachtwanderung möglich.

Tag 2

Rio de oro bis maquisapayoj

Wir starten früh, um 10 min. flussabwärts eine kleine Papageienlecke zu besuchen. Dort können wir Papageien, Sittiche und kleine Aras (Rotbugara und den seltenen Blaukopfara) beobachten. Danach setzen wir die ca. 8 stündige Fahrt mit einem 15 m langen motorisierten Kanu auf dem Rio Alto Madre de Dios fort. Während der Fahrt haben wir die Gelegenheit Tiere an den felsigen Ufern des Flusses zu sehen, wie z.B. Salomon-Reiher, Raben, Geier, Kaimane und einige der 13 Affenarten, die in Manu leben. Am Nachmittag erreichen wir Maquisapayoj (Ort des schwarzen Klammeraffen), unsere Lodge für die nächsten Tage (Doppelzimmer mit Bad). Optionale Nachtwanderung (auf der wir nachtaktive Tiere, va. Frösche, Reptilien und Insekten sehen können).

Papageien Salzlecke

Tag 3

Grosse aralecke und camungo see & Turm

Früh morgens fahren wir 40 Minuten flussabwärts zur grossen Ara Salzlecke. Von einer Beobachtungsplattform aus können wir Schwärme von Aras (Ara chloroptera, – macao), Sittichen und kleinen Papageienarten beobachten, wie sie angeflogen kommen, und den Lehm am steilen Flussufer essen. Frühstück an der Lecke. Danach können wir Wanderungen machen und am Nachmittag besuchen wir den Camungo See (Altarm), um nach der Familie von Riesenottern (Pteronura brasiliensis) Ausschau zu halten. Anschliessend besteigen wir einen 42 m hohen Turm, von wo aus wir einen weiten Blick über das Blätterdach des Regenwaldes haben und gut Vögel, z.B. Tukane, beobachten können. Am Nachmittag fahren wir wieder flussaufwärts nach Maquisapayoj. Am späten Nachmittag brechen wir auf zu einer ca 1 1/2 Stündigen Wanderung durch Primärwald zur Säugetier Salzlecke, dort können wir auf der erhöhten Beobachtungsplattform (mit Matratzen und Moskitonetzen) übernachten, um nachts Tapire (Tapirus terrestris) oder andere Säugetiere zu beobachten (optional Rückkehr zur Lodge). Optional Übernachtung in Doppelzimmern in der Lodge.

Kapokbaum am

Camungo Turm

Tag 4

Blanco see erkunden (blanquillo)

Heute geht es nach einem zeitigen Frühstück mit dem Boot zum Blanco See, den wir auf einem Holzkatamaran erkunden, um Riesenotter, Affen (z.B. Rote Brüllaffen), Kaimane und Vögel zu beobachten. Wir geniessen die morgendliche Stille und die Landschaft am See. Am Nachmittag machen wir weitere Wanderungen durch den Wald um Blanquillo, um nach Affen und Voegel Ausschau zu halten

übernachtung in Doppelzimmern in der Lodge. Am späten Nachmittag brechen wir auf zu einer ca 1 1/2 Stündigen Wanderung durch Primärwald zur Säugetier Salzlecke, dort können wir auf der erhöhten Beobachtungsplattform (mit Matratzen und Moskitonetzen) übernachten, um nachts Tapire (Tapirus terrestris) oder andere Säugetiere zu beobachten (optional Rückkehr zur Lodge). Optionale Nachtwanderung.

Tag 5

Rückfahrt von blanquillo über colorado nach Cusco

Nach dem Fruehstueck haben wir die Option noch mal einen See zu besuchen, anschliessend beginnen wir mit der Bootsfahrt flussabwaerts Richtung Colorado ( ca 2,5 Std.). Von Colorado geht es per Auto weiter, zum Rio Inambari, den wir mit Booten ueberqueren. Auf der anderen Seite, in Santa Rosa erwartet uns unser Minibus fuer die Fahrt nach Cusco. Ankunft in Cusco ca. 21 Uhr. Transfer zum Hotel.

Inbegriffen:
  • Professioneller naturkundlicher Guide (mit Teleskop), vogelkundlicher Guide auf Anfrage
  • Privater Bustransport Cusco – Atalaya und Santa Rosa – Cusco, Taxi zum Rio Inambari
  • Privater Bootstransport bis Colorado
  • Eintritt zur Tapirlecke und zu den Seen Blanco und Camungo
  • Koch
  • Alle Mahlzeiten und Trinkwasser (vegetarisches Essen auf Bestellung)
  • Lodge-Übernachtungen und Tapirplattform
  • Erste Hilfe Koffer, (Schlangen-) Gift-Extraktor
  • Funk – Kommunikation
Nicht inbegriffen:
  • Eintritt zur grossen Aralecke ( 70 US$ p.p.)
  • Fernglas
  • Bei Rückflug: Flugplatzgebühren Boca Manu
  • Alkoholische Getränke
Sachen, die Sie für die Manu Tour mitbringen sollten:
  • Rubinköpfchen
  • Moskitoschutzmittel (mit DEET wirkt besser)
  • langärmelige Hemden (Baumwolle od. atmungsaktiv, nicht zu dünn)
  • T- Shirts
  • Baumwollsocken (lang genug, um die Hose hinein zu stecken)
  • gute Wanderschuhe, am besten knöchelhoch
  • Regenbekleidung (Jacke oder Poncho)
  • Pullover (für Anden und Nebelwald)
  • Badebekleidung (optional)
  • lange Hosen
  • event. Sandalen oä. zum wechseln/ f. Bad
  • Fernglas (können Sie auch ausleihen)
  • Kamera, Ersatzbatterien, Ladegerät
  • Plastikbeutel für Kleidung und Kamera etc.
  • persönliche Dinge (Seife, Toilettenpapier, kl. Handtuch etc.)
  • Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille
  • Hut (oder Tuch)
  • Taschenlampe (mit Ersatzbatterien und – birne)
  • Tagesrucksack
  • Trinkflasche (min. 1,5 l)
  • Gummistiefel (werden gestellt)
  • Passkopie, f. Manu Park Tour: Gelbfieber Impfbescheinigung
  • etwas Geld für Getränke, Souvenirs und Trinkgeld

Preis $ 1290 pro person

Book Now

Allgemeine Geschäftsbedingungen